Bildung im Kapitalismus

Bildung im Kapitalismus

Bildung im Kapitalismus
Alles nur eingebildet? Kritik des Bildungsbegriffs

Wenn Veränderungen an Unis (oder auch an Schulen) anstehen, gibt es von Seiten der Kritiker_innen regelmäßig die Forderung nach dem Recht auf Bildung oder es wird mit einem Bildungsnotstand argumentiert. Dabei fällt auf, dass die staatlichen Reformen an den Hochschulen und Schulen mit genau denselben ganz abstrakten Leitsätzen begründet werden. Für alle scheint die Bildung an sich also als hohes Gut immer schon ...

Den gesamten Text zeigen

3 Teilnehmer (None eingeladen)

Ort

Elchkeller
Schneiderberg 50