Zur Entwicklung und Repression der Lesbenbewegung in der DDR

Zur Entwicklung und Repression der Lesbenbewegung in der DDR

Im Fokus des Vortrages stehen die Politiken der Lesbenbewegung der DDR, welche in den 1980er Jahren entstand. Deren Politiken werden besonders in ihrer emotionalen Dimension, ihren transnationalen Bezügen und mit Blick auf die Repression durch die Stasi diskutiert. Es ergeben sich spannende Einblicke in die Politisierung von (Homo)sexualität und Geschlecht in der späten DDR.

Maria Bühner hat Kulturwissenschaften in Leipzig und London studiert. Im Moment promoviert sie zu lesbischer ...

Den gesamten Text zeigen

4 Teilnehmer (None eingeladen)

Ort

TU Dresden
Technische Universität Dresden