Opening: Mise-en-scène | architektonische Portraits

Opening: Mise-en-scène | architektonische Portraits

„… le montage est avant tout le fin mot de la mise en scène. On ne sépare pas l’un de l’autre sans danger. Autant vouloir séparer le rythme de la mélodie." (Jean Luc Godard)

In der Ausstellung „mise-en-scène – architektonische Portraits” werden ikonische Werke der Moderne neu interpretiert. Auf Einladung von Peter Welz werden neben seinen Videos objekthafte Film- und Videoarbeiten von David Maljkovic und Christopher Roth gezeigt, die Bauwerke zu subjektiven Akteuren neuer Erzählungen ...

Den gesamten Text zeigen

65 Teilnehmer (None eingeladen)

Ort

DAZ
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6 6 (vormals Köpenicker Straße 48/49), 2. Hof