Als die Eisenbahn nach Bergisch Gladbach kam

Als die Eisenbahn nach Bergisch Gladbach kam

Hurra-Rufe, Böllerschüsse und ein opulentes Festessen mit Regierungspräsident und Landrat: So euphorisch feierten die Menschen am 1. Dezember 1868 die Jungfernfahrt der Eisenbahn zwischen Mülheim am Rhein und Bergisch Gladbach. Doch es war ein zähes Ringen, ehe die Bergisch-Märkische Eisenbahngesellschaft (BME) von ihrer Stammstrecke Deutz – Gruiten aus die Schienen bis in die Kreisstadt legte. Zwei Jahre später verlängerte die BME die Strecke bis nach Bensberg, von wo aus die Eisenbahn ab 1912 ...

Den gesamten Text zeigen

19 Teilnehmer (106 eingeladen)

Ort

VHS Bergisch Gladbach
Buchmühlenstr. 12