Die Liebe der Jeanne Ney - Georg Wilhelm Pabst

Die Liebe der Jeanne Ney - Georg Wilhelm Pabst

Nach dem Roman von Ilya Ehrenburg drehte G. W. Pabst diesen realistischen, im Momenten durchaus auch melodramatischen Film einer unerfüllten Liebe in Russland und Frankreich. In seiner suggestiven Bildsprache im Stil der „Russenfilme“ führt er die Elemente des Expressionismus weiter. Damit blieb dieser spannungsvolle Film ein Außenseiter im UFA-Programm. Mit Fritz Rasp als Verkörperung des Bösen schlechthin ist dieser Film in der restaurierten Fassung eine Entdeckung!

1 Teilnehmer (None eingeladen)

Ort

Rudolf-Oetker-Halle
Lampingstr. 16