Hoffnungskirche (Dresden)

Über Hoffnungskirche (Dresden)

Die Hoffnungskirche in Dresden wurde ursprünglich als Gemeindehaus mit einem freistehenden Glockenturm nach Plänen des Architekten Rudolf Kolbe durch die zweite evangelische Kirchgemeinde Löbtaus errichtet und befindet sich an der Clara-Zetkin-Straße 30. Neben dem Gemeindehaus der Christuskirche und der Kirche St. Hubertus gehört sie zu den wenigen Sakralbauten Dresdens, die während der NS-Zeit errichtet wurden.Geschichte der HoffnungsgemeindeDie Hoffnungsgemeinde Löbtau ging am 1. Januar 1915 ...

Den gesamten Text zeigen

Clara-Zetkin-Straße 30
Löbtau, Dresden

Hoffnungskirche (Dresden)s früheren Veranstaltungen